"XII Burlesken für Klavier" (1832/33)

Untersuchungen zu einem unveröffentlicht gebliebenen Zyklus Robert Schumanns
Komponist / Autor:
Lee, Younjung
Produktart:
Buch
Editionsnr.:
BE 2715
Lieferbarkeitsanzeigelieferbar

Anzahl:






    Bislang sah man im Plan von Schumanns „XII Burlesken“ eine Vorstufe auf dem Weg zu seiner Komposition von „Carnaval“ op. 9. Ausschlaggebend für diese Annahme war die dortige Verwendung von Maskennamen aus der Commedia dell’arte als Titel für einige Stücke. Hierdurch schien die Verbindung mit der Pulcinella-Maske aus der Auflistung und damit eine innere Beziehung zu den „XII Burlesken“ auf der Hand zu liegen. Doch solcher Bezugskonstruktion fehlt die hinreichende Überzeugungskraft, zumal keiner der kompositorischen Ansätze der „XII Burlesken“ sich in op. 9 wiederfindet.
    Es liegt im Falle der „XII Burlesken“ näher, von einem völlig eigenständigen Werk auszugehen, das zu einem guten Ende zu bringen Schumann vorschwebte. In ihm sollten ebenfalls Maskierungen eine zentrale Rolle spielen. Wie aber deutet sich dann das Scheitern dieses Vorhabens? Wovor kapitulierte der Komponist?
     
     
    Ihr Warenkorb
    Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb

    Programme & Konzepte

    Timpano

    Timpano

    Elementare Musikpraxis

    Junior Band

    Junior Band

    Bläserkonzept

    JEKISS

    JEKISS

    Jedem Kind seine Stimme

    Tina & Tobi

    Tina & Tobi

    Musikalische Früherziehung

    Bosse Hits a cappella

    Bosse Hits a cappella

    Moderne Chor-Arrangements

    Chor aktuell

    Chor aktuell

    Musik für junge Chöre

    Lehrpläne des VdM

    Lehrpläne des VdM

    Aktueller Leitfaden für erfolgreichen Unterricht