Elemente • Instrumente

Feuer • Wasser • Erde • Luft

Eine musikalische Grundausbildung für Kinder

Dieses Programm richtet sich an Kinder im Grundschulalter. In Unterrichtsstunden, die sich aus Erscheinungen der Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft und aus den Arten der Tonerzeugung entwickeln, wird besonders der Umgang mit Musikinstrumenten erprobt.

 

Die Erfahrungswelt von Kindern unserer Zeit ist der Ausgangspunkt. Durch Singen, Sprechen, elementares Instrumentalspiel, Bewegung und Tanz wird ihre Erfahrungswelt in Musik umgesetzt. Eine Werkstattatmosphäre entsteht, in der Freude an der Musik und am Musizieren zur Selbstverständlichkeit wird. So gelingt ein unmittelbares Begreifen der klingenden Welt.

Ziel des Programms ist es, bei den Kindern den Wunsch auszulösen, ein Instrument zu erlernen.

Elemente • Instrumente folgt den im Lehrplan für musikalische Grundausbildung des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) beschriebenen Zielen und ist auf eine 1- bis 2-jährige Laufzeit und eine Klassenstärke von 12 Kindern angelegt.

 

  • CoverImage BE1361
    Elemente - Instrumente. Feuer, Wasser, Erde, Luft...
  • CoverImage BE1362
    Elemente - Instrumente. Feuer, Wasser, Erde, Luft...
  • CoverImage BE1363
    Elemente - Instrumente. Feuer, Wasser, Erde, Luft...
  • CoverImage BE1364
    Elemente - Instrumente. Feuer, Wasser, Erde, Luft...
  • CoverImage BE1365
    Elemente - Instrumente. Feuer, Wasser, Erde, Luft...
  • CoverImage BE1366
    Elemente - Instrumente. Feuer, Wasser, Erde, Luft...
 
 

 

Timpano

Timpano

Elementare Musikpraxis

Junior Band

Junior Band

Bläserkonzept

JEKISS

JEKISS

Jedem Kind seine Stimme

Tina & Tobi

Tina & Tobi

Musikalische Früherziehung

Bosse Hits a cappella

Bosse Hits a cappella

Moderne Chor-Arrangements

Chor aktuell

Chor aktuell

Musik für junge Chöre

Lehrpläne des VdM

Lehrpläne des VdM

Aktueller Leitfaden für erfolgreichen Unterricht

„Ein handliches Konzept, graphisch ansprechend gestaltet, mit einer originellen Grundidee … Für LehrerInnen bleibt viel Freiraum für eine ganz persönliche musikalische Grundausbildung.“ (Üben & Musizieren 3/1998)