Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gemäß der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (vom 21.5. 2013) sowie § 36 des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes über die Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten, können Sie hier das entsprechende Formular aufrufen: http://ec.europa.eu/consumers/odr


§ 1 Geltungsbereich

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Gustav Bosse GmbH & Co. KG (folgend Bosse genannt) und seinen Kunden in der jeweiligen zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbeziehungen abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht akzeptiert, es sei denn, Bosse hat diesen ausdrücklich zugestimmt.

§ 2 Vertragsabschluss

Die Beschreibung des Warensortiments auf unserer Homepage stellt kein Angebot zum Vertragsschluss im Sinne des § 145 BGB dar. Vertragliche Verpflichtungen, etwa im Sinne einer Lieferpflicht, entstehen hierdurch noch nicht. Indem der Kunde eine Bestellung absendet, gibt er ein Angebot ab. Der Vertrag kommt durch Annahme des Angebots durch Bosse zustande. Die Annahme erfolgt durch das Versenden der bestellten Ware bzw. durch Versenden der Versandbestätigung. Sollte das Angebot durch Bosse nicht angenommen werden, da dieser z.B. seine vertraglichen Pflichten nicht erfüllen kann, wird dies dem Kunden mitgeteilt.

§ 3 Widerruf – Widerrufsbelehrung –

Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag,

a) (bei einer Lieferung) an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat;

b) (bei einem Vertrag über mehrere Waren, die trotz einer einheitlichen Bestellung getrennt geliefert werden) an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritte, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat;

c) (bei Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken) an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen hat;

d) (bei einem Vertrag zur regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg) an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen hat.

Zur Ausübung des Widerrufsrechts muss der Kunde gegenüber der

Gustav Bosse GmbH & Co. KG
Heinrich-Schütz-Allee 35, 34131 Kassel
Tel.: 0561 3105-0 · Fax: 0561 3105-310
E-Mail

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Fax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Er kann dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Folgen des Widerrufs

Wenn der Kunde den Vertrag widerruft, hat Bosse alle Zahlungen, die sie vom Kunden erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die Bosse angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrages bei Bosse eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet Bosse dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Bosse kann die Rückzahlung verweigern, bis Bosse die Waren zurückerhalten hat oder der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Der Kunde hat unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er Bosse über den Widerruf des Vertrages unterrichtet hat, an die Gustav Bosse GmbH & Co. KG, c/o KGA Verlags-Service GmbH & Co. KG, Brandaustraße 10, 34127 Kassel, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung

Ausschluss und Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei

  • Verträgen zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;
  • Verträgen zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen,
  • Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung verliert.

§ 4 Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, ist Bosse verpflichtet, die bestellte Ware schnellstmöglich an die vom Kunden angegebene Adresse auszuliefern. Bosse ist berechtigt, Teillieferungen vorzunehmen, soweit dies dem Kunden zuzumuten ist. Die Kosten für die Lieferung berechnet Bosse dem Kunden in der jeweils ausgewiesenen Höhe.
Alle Risiken und Gefahren des Versands gehen auf den Kunden über, sobald die Ware an den beauftragten Auslieferer übergeben wird. Dies gilt nicht für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB. Aussagen über mögliche Lieferfristen und Liefertermine sind unverbindlich, es sei denn, Bosse erteilt im Einzelfall eine ausdrückliche schriftliche Zusage. Sollte eine Lieferung von Seiten Bosses nicht möglich sein, werden die Gründe auf der Rechnung durch folgende Ziffern erläutert:

1 = nicht mehr in unserer Auslieferung
2 = nicht erschienen
3 = nur leihweise über Alkor-Edition
4 = noch nicht erschienen bzw. Neuausgabe in Vorbereitung / Bestellung ist vorgemerkt
5 = nicht am Lager bzw. im Druck / Bestellung ist vorgemerkt
6 = vergriff en, Neudruck unbestimmt / Bestellung ist vorgemerkt
7 = vergriffen, keine Neuauflage vorgesehen / Bestellung wird nicht vorgemerkt
8 = nicht am Lager bzw. im Druck, wieder lieferbar innerhalb vier Wochen / Bestellung ist vorgemerkt

§ 5 Fälligkeit und Bezahlung der Ware

Der Kaufpreis ist innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Ware fällig. Die Bezahlung erfolgt entweder durch Überweisung, Lastschrift (nur in Europa möglich) oder Kreditkarte. Bosse akzeptiert nur die oben genannten Bezahlungsarten und richtet sich hinsichtlich dieser Bezahlungsarten nach dem Wunsch des Kunden. Im Falle von Zahlungsverzug ist Bosse berechtigt, von Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB Verzugszinsen i. H. v. 5 % p.a. über dem jeweils geltenden Basiszinssatz nach § 247 Abs. I BGB i.V.m. § 288 Abs. I BGB zu verlangen. Für Kunden, die keine Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, betragen die Verzugszinsen 8 % p.a. über dem jeweils geltenden Basiszinssatz nach § 247 Abs. I BGB i.V.m. § 288 Abs. II BGB. Es gilt zudem der Vorbehalt der Geltendmachung weiterer Schäden.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung der gegen den Besteller bestehenden Ansprüche aus diesem Vertrag im Eigentum von Bosse.

§ 7 Gewährleistung und Haftung

Bosse haftet für Mängel, die bei Gefahrübergang der Waren vorhanden sind, nur für die Dauer der gesetzlichen Gewährleistungsfrist. Bei Verträgen mit Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB beträgt die Gewährleistungsfrist 2 Jahre ab Erhalt der Ware. Sofern der Kunde Verbraucher (§ 13 BGB) ist, hat er offensichtliche Mängel Bosse innerhalb von 14 Tagen anzuzeigen, wobei die rechtzeitige Absendung der Anzeige genügt; bei nicht offensichtlichen Mängeln genügt die Anzeige innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist. Sofern der Kunde Unternehmer (§ 14 BGB) ist, gilt für alle Mängel § 377 HGB. Liegt ein Mangel vor, so wird Bosse diesen entweder beseitigen oder eine Ersatzlieferung vornehmen. Eine Haftung seitens Bosse für Schäden, die nicht die Ware selbst betreffen, sowie für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Kunden ist ausgeschlossen, insofern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für Verletzungen von Leben, Körper oder Gesundheit.

§ 8 Datenschutz

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten: Bosse verpflichtet sich, die Privatsphäre aller Personen zu schützen, die bei Bosse oder in dem von Bosse betriebenen Shop einkaufen und die personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln. Grundlage hierzu sind die jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Wenn und soweit Bosse die Daten für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzt, willigt der Kunde in diese Nutzung ein. Er hat jederzeit das Recht, einer derartigen Nutzung zu widersprechen. Der Widerruf ist zu richten an:

Gustav Bosse GmbH & Co. KG
Heinrich-Schütz-Allee 35, 34131 Kassel
E-Mail

Die vom Kunden erhaltenen Daten werden in erster Linie zur Vertragsabwicklung erhoben, verarbeitet und genutzt. Einzelheiten sind den Datenschutzinformationen zu entnehmen.

§ 9 Schlussbestimmungen

Es gelten die zwingenden Vorschriften des Rechts desjenigen Landes, in dem sie sich gewöhnlich aufhalten. Im übrigen gilt deutsches Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand sind – soweit gesetzlich möglich – in Kassel. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt nicht die übrige Wirksamkeit des Vertrages und dieser Allgemeinen Geschäftsbestimmungen.

Gustav Bosse GmbH & Co. KG
Heinrich-Schütz-Allee 35
34131 Kassel

Geschäftsführer: Prof. h.c. Barbara Scheuch-Vötterle, Leonhard Scheuch
Firma und Registergericht: Kassel HR A 6945

Stand: Juni 2014